Miriam Hermes

Miriam Hermes

Was motiviert Dich, bei MIT-SACK-UND-PACK® zu arbeiten?

Die größte Motivation ist für mich, wenn die Teilnehmer an dem Tag, den ich mit Ihnen draußen verbringe, Spaß haben. Durch die erlebnispädagogischen Programme habe ich ein super Handwerkzeug, um innerhalb eines Tages Konflikte aufzeigen und bearbeiten zu können. Bei MIT-SACK-UND-PACK® habe ich die Möglichkeit, meine Interessen für die Natur und die Arbeit mit Menschen zu verbinden. Dabei finde ich es toll zu sehen, welche Wirkung die Natur auf die Schüler hat. Sie bewegen sich freier, intuitiver und der Kopf kann mal loslassen. Bei den Programmen findet Bewegung innerlich und äußerlich, gruppendynamisch und bei jedem Einzelnen statt. Ja, die Arbeit bewegt etwas! Das fühlt sich nachhaltig an und macht Spaß.

Was kannst Du und möchtest Du persönlich beitragen?

Für eine gute Zusammenarbeit mit den Kindern und Jugendlichen finde ich meinen Standpunkt wichtig. Ich ermögliche den Schülern ein Arbeiten auf Augenhöhe und nehme sie ernst in ihren Anliegen. Denn ich möchte die Schüler in ihrer Lebenswelt erreichen. Dabei gehe ich konsequent auf die Gruppe und ihre Bedürfnisse ein. So dass ich eine echte Lernatmosphäre schaffen kann. Ich sehe mich an diesem Tag als Impulsgeber. Biete den Schülern einen Rahmen, in dem sie sich ausprobieren und frei äußern dürfen. Als Masterabsolventin der Umweltbildung und Naturschutz habe ich zudem ein gutes Rüstzeug, um die Kinder für die Natur zu begeistern. Oft springt wohl auch meine eigene Begeisterung für die Natur auf die Kinder über.

Hast Du eine Vision für die Zukunft?

Ich denke wir Menschen sind sehr verkopft. Dies beginnt schon im Schulalltag. Ich würde mich freuen, wenn die Kinder und Jugendlichen lernen ein Gefühl für sich selbst und ihre Mitmenschen zu entwickeln. Ich hoffe die Arbeit die ich bei MIT-SACK-UND-PACK® mache hilft ihnen dabei, mehr zu sich zu kommen und aus einem gehetzten Alltag rauszukommen. Meine Vision? Lernen im Kleinen, lebensnahen das Große, sinnvolle sehen.